Startseite
    Alltagsbegebenheiten
    Dreamdancer
    Fragen, die mir das Leben stellt
    Gedanken von der Fensterbank
    Lebenswichtige Erkenntnisse
  Archiv
  SRXT
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    makaju
   
    prvt.mccormick

    - mehr Freunde

   Caro in Indonesia
   Falco
   Ken

http://myblog.de/srxt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie Blitz und Donner

"Mit jedem Tag lerne ich dich ein bisschen mehr zu hassen. Du tust mir so weh. Verdammt weh mit jedem neuen Tag ein bisschen mehr.
W
ill deinen Koffer packen und vor die Tür stellen.
Einer muss gehen.
Mit jedem Tag will ich noch weniger nach Hause zurückkehren. Einfach wegbleiben und ich könnte für nichts garantieren, was mit mir passieren würde.
Ein Auto... vielleicht...
Ich kann nicht mehr.“

Ein Knall. Ein Blitz. Ein Donner.

Ich wollte die Wohnung verlassen. Einfach nur raus. Weg von hier. Aber du hast mich nicht gehen lassen.
Stattdessen wolltest du raus. Aber auch ich ließ dich nicht gehen.

Wir konnten beide für nichts garantieren.

Das alles hattest du mir schon einmal erzählt. Nur damals klang es nicht halb so entschlossen. Ich will nicht, dass du mich hasst. Will dir nicht weh tun. Wollte es nie. Ich habe Angst. Große Angst um dich. Und hoffe jeden Abend, dass du wieder nach Hause kommst und dass du morgen noch da bist wenn ich die Augen öffne.

25.8.07 02:23
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Falco / Website (25.8.07 12:21)
02:23 Uhr - Du weißt schon, dass das normalerweise eine Zeit ist, wo man schläft?
Und btw auch 02:09 Uhr. Also ich habe danach dann nicht mehr geschlafen. Hatte aber auch kein Geld.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung